MORBIDEZZA VOM 11. BIS 18. SEPTEMBER 2005

Intention und Idee
Morbidezza
(die Malerei betreffend, die Zartheit der Farben)


Nicht nur die Zartheit der Farben auch das Vergängliche, das Morbide aber noch Sichtbare spielt eine Rolle.
Eine durch die Sprache entstandene Idee, die den Blick auf Vergängliches lenkt. das Auffassen und Wahrnehmen schult, das Augenblickliche festhält. Das Letztere habe ich wohl gemeint. Es hat etwas mit Schnelligkeit, mit schneller Aufnahme und Wiedergabe und somit letztendlich mit meiner Arbeit zu tun. Ich entwickele flüchtige Momente mit Tusche und Farbe und versuche so meine Ideen festzuhalten.

Mein Thema war immer der Mensch, die Bewegung und der Raum. In den letzten Jahren beschränkte ich mich jedoch oft auf die Reduzierung flüchtiger Eindrücke und entferne mich zum Teil von der menschlichen Wiedergabe, die jedoch immer wieder in meinen Arbeiten auftaucht.


Adresse

SCHLOSS-ZWEIBRÜGGEN
52531 Übach-Palenberg

Termine

Finissage 16. September 2005 um 19.00 Uhr
Begrüßung: stellvertr. Bürgermeister H. Konrads
Einführung: Christine Vogt Suermondt-Ludwig Museum
Die Ausstellung ist geöffnet an den Sonntagen
11.9.05 und 18.9.05 von 11.30 Uhr bis 17.00 Uhr
oder nach Vereinbarung 02451-904404

Downloads

Keine Downloads

Letzte Änderung: 28.11.2005, 17:44 [Renate Schell] [Verwaltung]